German 16

Download Accountability: Qualitätsmanagement in Hamburger by Barbara Junne PDF

By Barbara Junne

Barbara Junne befasst sich mit der Frage, wie Qualitätsmanagement in Hamburger Kitas als eine gesellschaftlich konstruierte Praktik entsteht, die die gegenseitige Rechenschaftslegung, d.h. responsibility, befördert. Vor diesem Hintergrund kann Qualitätsmanagement eben nicht als objektives device betrachtet werden. Es erscheint vielmehr als ein Vehikel für unterschiedliche Interessen, Sinn- und Bedeutungszuschreibungen der am Diskurs beteiligten Akteure, die sich wiederum über die Zeit verändern. Die Gestaltung von Qualitätsverfahren ist somit auf die Mitgestaltung der lokal handelnden Akteure und deren permanente Rekonstruktion von Qualität angewiesen.

Show description

Read or Download Accountability: Qualitätsmanagement in Hamburger Kindertagesstätten PDF

Similar german_16 books

Subjektive Überzeugungen von Berufsbildnern: Stand und Zusammenhänge mit der Ausbildungsqualität und den Lehrvertragsauflösungen

Die empirische Untersuchung zeigt am Beispiel von Koch- und Malerbetrieben der Deutschschweiz, dass die subjektiven Überzeugungen der BerufsbildnerInnen die betriebliche Ausbildungsqualität beeinflussen können, welche wiederum als eine artwork Schutzfaktor gegen Lehrvertragsauflösungen fungiert. Die Arbeit liefert somit neue Erkenntnisse, um die Professionalität der BerufsbildnerInnen und die damit verbundene betriebliche Ausbildungsgestaltung besser zu verstehen.

Phraseologie der deutschen Gegenwartssprache

Die Neuauflage bietet den durchgesehenen und vor allem in den zahlreichen Beispielen aus Belletristik und Presse aktualisierten textual content der Erstauflage (1982) sowie einen umfangreichen Anhang zur Forschungsentwicklung seit den 80er Jahren. Die Phraseologismen werden in ihrer formalen und semantischen Eigenständigkeit und Differenziertheit erfaßt und unter semasiologischen und onomasiologischen Gesichtspunkten beschrieben auch ihre spezifischen Möglichkeiten in Satz und textual content werden dargestellt.

Radio-Journalismus: Ein Handbuch für Ausbildung und Praxis im Hörfunk

Wie kommen Sie zum Radio? was once müssen Sie lernen und können um beim modernen Radio Erfolg zu haben? „Radio-Journalismus“ sagt Ihnen, was once Sie brauchen und zeigt Ihnen, wie es geht. Wie werden z. B. Interviews geführt oder O-Ton-Berichte gemacht? Wie wird für das Radio geschrieben, wie moderiert? Wie werden Radio-Nachrichten gestaltet, Texte gesprochen oder die Musiktitel ausgewählt?

Additional info for Accountability: Qualitätsmanagement in Hamburger Kindertagesstätten

Example text

D d e sB e g r i f f e sd e rA c c o u n t a b i l i t ya n b i e t e n ,d i ee b e nn i c h t ,w i et e n d e n z i e l l imm e r im NPM ,a l se i n eu n i v e r s e l l eNo rmv e r s t a n d e nw i r d ,s o n d e r nimm e r k o n t e x t s p e ­ denj ew e i l ig ens o z i a l e nundk u l t u r e l l e nZ u s amm e n h i i n g e nv e r a n k e r ti s t . 1 . 4undK ap i t e l5 . A l s Sub s tan t i v :R e chnung , Jah r e sab s ch lu s s , Kon to -,d a sg eh tau fd e i n ,R e ch en s cha f t sb e r i ch t e ,Da r s t e l lung ,W i c h t i g k e i t( .

3 ) . s ch a f t l i ch e rB e i r a tf eb end e rB e t r euungexp l i z i tau che in F i i rd i ef ib e rd r e i j ah r ig enK ind e ri s tn B i ldung s au f t r ags e i t1 9 7 1in d e ren t sp r e ch end enG e s e t z e svo r l ag ef e s tg e s ch r i eb en . a . D d i e s emH in t e rg rund ,d a s sd i equ a l i t a t iv eS e i t ed e sK i t a -Au sb au sn i ch th in t e rden amb i t ion i e r t enAu sb au z i e l en zu r i i ckb l e ib enda r f(Kon f e r en zd e reu rop a i s ch en H e id e lb e rg ,Bund e sm in i s t e r iumf i i rB i ldungundFo r s chung , B i ldung sm in i s t e rin 2007 ) .

J 3 n a hm e ns i ch e r s t e l l en , z ep t ionen tw i ck e lnsow i eQu a l i t i i t du r chg e e ign e t eM ~ §24desSGBV I I I(K ind e r -undJug endh i l f eg e s e t z ) ,A r t i k e l l . G e s e t zz umqua l i t l l t so r i en t i e r t enundb ed a r f sg e r e ch t enAu sb aud e rT ag e sb e t r euung(TAG )vom27 . J anu a r2004 . D i eB i ldung sp l l ln efo lg end e rV e r ab s ch i edungdesG em em s am e nR a hm e n sd e rL a n d e rf i i r d i ef r i i h e B i l d 1 0 1 ginK ind e r tag e s e in r i ch tung en(Be s ch lu s sd e rJug endm in i s t e rkon f e r en zvom13 .

Download PDF sample

Rated 4.23 of 5 – based on 37 votes