German 6

Download Analyse von Tabellen und kategorialen Daten: Log-lineare by Prof. Dr. Hans-Jürgen Andreß, Prof. Dr. Jacques A. PDF

By Prof. Dr. Hans-Jürgen Andreß, Prof. Dr. Jacques A. Hagenaars, Prof. Dr. Steffen Kühnel (auth.)

Dieses Buch behandelt Modelle zur examine kategorialer Daten. Kategoriale Daten sind Variablen, die eine begrenzte Anzahl von Ausprägungen (Kategorien) haben. Bei vielen der in Umfrageforschung und amtlicher Statistik erhobenen Merkmale handelt es sich um kategoriale Daten. Beispiele wären etwa das Geschlecht einer Befragungsperson, ihre Parteipräferenz, die Anzahl der Mitbewohner im Haushalt dieser individual, ihre Schichtzugehörigkeit und ähnliches mehr. In diesem Lehrbuch geht es um eine anwendungsorientierte Einführung in die multivariate examine kategorialer Daten. Konkret werden vier Ansätze vorgestellt: die gewichtete Regression nach Grizzle, Starmer und Koch (GSK-Ansatz), die Klasse der log-linearen Modelle, die logistische Regression und die examine latenter Klassen.

Show description

Read or Download Analyse von Tabellen und kategorialen Daten: Log-lineare Modelle, latente Klassenanalyse, logistische Regression und GSK-Ansatz PDF

Similar german_6 books

Betriebswirtschaftslehre im Grundstudium 2: Buchführung, Kostenrechnung, Bilanzen

Der zweite Band der Betriebswirtschaftslehre imGrundstudium befaßt sich mit dem betrieblichen Rechnungswesen. Im ersten Teil wird eine knappe Einführung in das method der doppelten Buchführung gegeben, der zweite Teil ist der Kostenrechnung gewidmet. Neben der Technik der Kostenrechnung wird die Teil- und Plankostenrechnung drgestellt sowie auf neuere Entwicklungen eingegangen.

Ich lasse mich coachen: Führungskräfte berichten über ihre Erfahrungen

Komplexe Entscheidungen zu Investitionen, Strategien, Projekten, aber auch zur eigenen Karriere prägen den Berufsalltag von Führungskräften aller Ebenen. Da ist kompetente Beratung von außen oft entscheidend für den Erfolg. Lebendig, humorvoll und praxisorientiert präsentiert der erfahrene trainer und coach Bernd-Wolfgang Lubbers sechs individuelle Coachingprozesse mit verschiedenen Leitthemen: training als Lebenscoaching, als bilateraler Entwicklungsprozess oder zu mehr Selbstsicherheit.

Grundlagen der Geoökologie: Erscheinungen und Prozesse in unserer Umwelt

Mit der Geoökologie hat sich in den letzten Jahren eine interdisziplinäre Naturwissenschaft entwickelt, welche die Strukturen, die Funktionsweise und die Wirkungszusammenhänge in unserer Umwelt aufklärt. Daraus resultiert die Notwendigkeit einer breiten naturwissenschaftlichen Fachkenntnis. Bislang fehlt jedoch ein zusammenfassendes Lehrbuch, in dem die inhaltliche Vielfalt des Fachgebiets ganzheitlich betrachtet und formalisiert beschrieben wird.

Extra info for Analyse von Tabellen und kategorialen Daten: Log-lineare Modelle, latente Klassenanalyse, logistische Regression und GSK-Ansatz

Example text

Außerdem ist es häufig sehr ineffizient, die Verteilung einer Variablen mit vielen Ausprägungen mit einem Verteilungsmodell für diskrete Zufallsvariablen zu beschreiben. Dieses Buch beschäftigt sich mit kategorialen abhängigen Variablen: Variablen also, die eine begrenzte Anzahl von Ausprägungen haben. g. Zählvariablen) und d) kontinuierliche metrische Variablen, deren Ausprägungen zu einer begrenzten Anzahl von Klassen zusammengefaßt wurden. Die Unterscheidung zwischen diskreten und kontinuierlichen Zufallsvariablen ist insofern von Bedeutung, als damit auch gleichzeitig festgelegt ist, auf welche Verteilungsmodelle wir hier im wesentlichen zurückgreifen werden.

Aus unserer kurzen Skizze des 1nglehart'schen Ansatzes lassen sich konkret folgende Aussagen ableiten: 1. Die Wertorientierungen der Mitglieder einer Gesellschaft sind unterschiedlich ausgeprägt: die einen haben eher materialistische, die anderen eher postmaterialistische Orientierungen. Wenn man einmal von den sogenannten Mischtypen absieht, gilt vereinfachend: Die Mitglieder einer Gesellschaft lassen sich in Bezug auf ihre Wertorientierungen in zwei große Gruppen einteilen: Materialisten einerseits und Postmaterialisten andererseits.

Diese Variablen bezeichnet man als ordinale Variablen. Anhand der Ausprägungen kann man die Untersuchungspersonen 14 ordnen - beispielsweise in Personen, die sich mehr einschränken als andere. Es ist jedoch unmöglich anzugeben, um wieviel diese Personen sich mehr einschränken als andere. Dementsprechend sollte auch die Kodierung gewählt werden: Die Zahlenkodes für die verschiedenen Ausprägungen sollten nicht nur verschieden sein, sondern auch die zugrunde1iegende Rangordnung widerspiegeln. Allerdings sind ihre numerischen Abstände frei wählbar.

Download PDF sample

Rated 4.91 of 5 – based on 44 votes